Archiv der besten Zitate

LCARS
Beiträge: 52
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 07:24

Archiv der besten Zitate

Beitrag von LCARS » Fr 1. Aug 2014, 08:57

Jörg
Posted:21.7.2005, 00:00 Uhr

Hallo Leute,

ich dachte mir, irgendwie sollte man die ganzen Sprüche mal aufschreiben, die während einer Con so fallen. Hier also die Gelegenheit, die besten Zitate aufzuschreiben, um gemeinsam darüber zu schmunzeln.

Ich fange auch gleich mit einem Klassiker an. Geschehen auf der Starfleet Operations Con 1 "Der letzte Auftrag":

O'Kenner: "Maschinenraum an Brücke, wir müssen die [...] abschalten, um sie zu reparieren."
O'Reardon: "Wie lange wird das denn dauern?"
O'Kenner: "Ca. 60 Minuten, Sir!"
O'Reardon: "Ich gebe Ihnen 30!"
O'Kenner: "Ok, ich mach's in 10!"

--------------

Jörg
Posted:21.7.2005, 00:05 Uhr

Und gleich noch einen hinterher. Geschehen auf der Holo-Con 2002:

Der zum Maquis übergelaufene Commodore Roberts wartet darauf, von seinen Kameraden abgeholt zu werden, da er zur Zeit von den Spielern festgehalten wird. Draußen durchkämmen die Spieler das Gelände, als ihnen eine Gruppe von 6 Leuten mit Phasergewehren im Anschlag entgegenkommt.

Spieler: "Halt, identifizieren Sie sich!"
Maquis: "Sternenflottensicherheit!"
Spieler lässt die Waffe sinken "Ah, gut dass Sie da sind!"
Maquis: "Ja, nicht?"*fizzz* Maquis betäubt Spieler mit seinem Phaser.

--------------

T'Aloviks
Posted:21.7.2005, 08:05 Uhr

Super Idee, Jörg! Da fällt mir natürlich sofort O'Reardons und T'Aloviks Diskussion während "Der letzte Auftrag"zu ein:

Beide sitzen in der Messe, T'Aloviks hat einige Wunden von einer Plasmaverbrennung im Gesicht.

O'Reardon: "Mr. T'Aloviks, was ist denn mit ihnenpassiert?"
T'Aloviks: "Ich wurde von einer explodierenden Plasmaleitung getroffen und habe einige Verletzungen im Gesichtsbereich davon getragen"
O'Reardon: "Jaja, das weiß ich, aber was bitte ist das grüne?"
T'Aloviks (verdutzt): "Mein Blut, Sir?"

--------------

Mr. Wagner
Posted:21.7.2005, 10:21 Uhr

Tohkinen, als er von einem Klingonen agemault wird, warum er das Gagh nicht mit den Fingern, sondern mit einer Gabel ist:
"Ich arbeite nie ohne Werkzeug."

--------------

Kiara Stern
Posted:21.7.2005, 14:09 Uhr

Ich meine mich da an einen Spruch auf dem letzten Con zu erinneren.

Spieler an Joran: "Das war ein glatter Sieg nach Punkten, oder?"

--------------

Sean Speren o'Callahan
Posted:21.7.2005, 14:36 Uhr

Jupp, der kam OT von mir, IT hätte ich den Spruch wohl nicht bringen können *g*

Ein anderes (leider nur sinngemäßes) Zitat:

Rodriguez (war er das?): Es besteht nunmal nicht das gesamte Team aus Vulkaniern.
Speren: Dies ist in der Tat ein Nachteil.

--------------

Guest
Posted:22.7.2005, 00:52 Uhr

Gab es da nicht noch so eine gewisse "Kabel-lege-Aktion"à la Forrester?

Ich bekomme das leider nur sinngemäß zusammen.

Forrester saß im Shuttel (außerhalb der Exeter) und sollte auf ein Team warten, das auf ein feindliches Schiff gebeamt worden war. Der Kontakt zu diesem war abgebrochen.

Brücke: Haben sie Kontakt zu dem Außenteam?
Shuttel: Nein.
Brücke: Wir brauchen umbedingt Kontakt zu dem Außenteam.
Shuttel: Wie soll ich das denn machen, vielleicht ein Kabel legen?
Brücke: Wenn es hilft, legen sie ein Kabel.

--------------

T'Aloviks
Posted:22.7.2005, 02:59 Uhr

Unvergessen natürlich auch dieser Dialog auf der Holo-Con 2002:

Ich weiß leider nicht mehr genau, wer daran beteiligt war. Bitte PN, dann korrigiere ich meinen Beitrag.

Spieler unterhält sich im Rahmen einer Erstkontakt-Situation mit einem NSC. Dabei kommt das Thema Technologie auf.
Spieler dazu: "Tut mir leid, das darf ich ihnen nicht sagen. Sie sind eine Präwarp-Zivilisation!"
NSC: "Eine was?"

--------------

T'Aloviks
Posted:22.7.2005, 03:04 Uhr

Zu dem Klingonen-Zitat fehlt natürlich noch das passende Gegenstück:

Dawson steckt bis zu den Fingerknöcheln mit ihrer Hand in der Sahnetorte, um sie nach klingonischer Art und Weise zu essen. Klingone guckt sie dabei etwas angewiedert an: "Also, wir nehmen für sowasja einen Löffel..."

--------------

McCullum
Posted:22.7.2005, 18:57 Uhr

Ja, Ja....Das auf der Holo-Con war ich

Aber wenn wir die alten Sachen nochmal schreiben....

1) Spieler 1: "Scannen sie das Schiff."
   Spieler 2: "Sir, ich scanne 2000 humanoide und eine felinoide  
                   Lebensform."
   Spieler 1: "Eine was? Egal...."

2) Cpt. Starkov: "Taktik.Feuer frei auf die Waffensysteme des  
                       gegnerischen Schiffes."
   Lt.Cmdr. Stafford: "Feure Torpedos."
    ...Das Schiff explodiert!
   Lt.Cmdr. Stafford: "Ups...Computer, ich hatte auf die  
                              Waffensysteme gezielt."
   Computer: "Die wurden auch getroffen!"

--------------

James C. Maxwell
Posted:05.6.2006, 13:17 Uhr

Bin mal gerade wieder alte Threads durchgegangen und habe gesehen, dass hier ja die Ergüsse vom letzten Con fehlen:

Kurz vor dem Start des Runabouts, um T'Aloviks zu suchen (war so ne Mischung zwischen IT und OT, leider weiß ich die Produktnamen nicht mehr):

Stefan G.: "Ich bin vorbereitet. Ich hab Mückenspray, dieses (...)"
Teddy: "Ich hab drei Packungen (...), diese Kekse."
Chris: "Und das hilft gegen Mücken?"
Teddy: "Nein, gegen Hunger."

Vor dem Landeanflug auf die Rebellenbasis, es kam die Anweisung sich hinzusetzen oder festzuhalten:
Vaughn: "Setzen Sie sich hin und nehmen Sie den Kopf zwischen die Knie... - zwischen die eigenen!"

Kurz danach eine Diskussion zwischen mir und der SL. Im Shuttle befanden sich zwei Rebellen und zwölf Sternenflottler, davon trugen nur noch die Hälfte Uniform, keiner einen Kommunikator und alle hatten leichte bis schwere Verletzungen.
Kevin: "Aber wir haben doch standardmäßig Phaser im Runabout, oder?"
Alex: "Was willst du denn jetzt mit Phasern?"
Kevin: "Naja, von wegen Standardprotokoll und so... (Seitenblick auf die Crew) ...solange wir noch so'n bischen Sternenflotte sind."

--------------

Guest
Posted:05.6.2006, 18:25 Uhr

... mir fällt da noch einer dieser klassischen O'Kenners beim Frühstück Sonntag früh ein  

Sternenflottler und Rebellen sitzen gemischt am Tisch, O'Kenner quatscht wieder einmal am laufenden Band, lässt einen dummen Spruch nach dem nächsten los.

Ich als Colt (leicht genervt) zu einem anderen Sternenflottler am Tisch: "Redet der immer so viel?"
Antwort O'Kenners, der das natürlich mitbekommen hat, im Brustton der Überzeugung: "Ich rede immer nur soviel wie nötig!"
Resignierte Antwort von Colt: "Sie haben's aber offenbar verdammt nötig..."

--------------

Jörg
Posted:11.11.2008, 20:02 Uhr

Hallo zusammen,

Auf mehrfachen Wunsch einer einzelnen Dame reaktiviere ich mal diesen - zugegebenermaßen etwas in Vergessenheit geratenen - Thread:

SF OPS Con 15:

"Sicherheit an Crewman Maxwell. Ach ne, moment. Andersrum."

--------------

Tobias
Posted:11.11.2008, 21:50 Uhr

Hehe, das folgende stammt aus einer Traumsequenz:

XO der Avenger bei der Vermählung zweier Crewmitglieder
: "...möchten Sie die hier anwesende "Sarah ... Conner"zur Frau nehmen? "

Und schön natürlich auch  (etwa):
Funk: "... Torpedoeinschlag!... ... ... ... Ok wir haben gerade in Bridgecomander verloren, wir starten nochmal schnell neu."
Winters zu Craddock: "Nur noch 2 Leben, Sir!

--------------

Jörg
Posted:11.11.2008, 22:10 Uhr

Ergänzung zum letzten Funkspruch:

Gejohle und tosender Applaus aus dem Maschinenraum...

--------------

James C. Maxwell
Posted:11.11.2008, 22:26 Uhr

Zitat(Jörg @ 11.11.2008, 20:02 Uhr)
SF OPS Con 15:

"Sicherheit an Crewman Maxwell. Ach ne, moment. Andersrum."

Genau genommen war das: "Wagner an Lieutenant Maxwell... - ach, andersrum."

Aber Frank hat das ja durchgehen lassen ;-)

Ich hab übrigens noch was vom SFO 14:

Vaughn hatte Tabletten verwahrt und gab sie Dr. Craddock zurück.
Vaughn: "Wieviele sollte man davon noch gleich nehmen?"
Craddock: "Eine alle zwei Stunden."
Vaughn: "Oh... - und ab wann wirds ungesund?"

Die Sicherheit wurde informiert, dass die bisherigen Ereignisse ungeschehen gemacht werden.
Vaughn: "Ok, erschießen wir erst die Romulaner und dann feiern wir ne Party, die wir nie vergessen werden... - wobei dann ja doch..."

--------------

Sean Speren o'Callahan
Posted:11.11.2008, 22:45 Uhr

Zitat(Jörg @ 11.11.2008, 22:10 Uhr)
Ergänzung zum letzten Funkspruch:

Gejohle und tosender Applaus aus dem Maschinenraum...

Einen Vorteil hatte es:
Bis Ihr da oben das Programm im Griff hattet, war bei uns unten
endlich der Nebelgenerator warm gelaufen ^^

Freitag Mittag auf der Krankenstation:
Ein junger Halbvulkanier in einer cardassianischen Uniform
(der - zur Erläuterung - wenig später das Foto einer jungen, hübschen Cardassianerin auf seinen Schreibtisch stellen würde)
liegt auf dem Biobett und Officer Nox wertet die eben entnommene Blutprobe aus:

"Mhm... leicht erhöhter Adrenalin- und Testosteronspiegel...
erhöhter ... *fragender Tonfall* ... Endorphinspiegel?"

*betont unschuldiger Blick vom Biobett*
*seeeeehr dezentes Hüsteln der dabeistehenden Dr. Conway*

--------------

Vera
Posted:11.11.2008, 23:10 Uhr

NSC Winters: "Wo haben Sie nur all diesen echten Alkohol her?"
Spieler: "Alles irgendwann mal konfisziert."

Spieler zum SL: "Werden die Stimmen lauter oder bin ich nur an den Regler gekommen?"

Craddock reicht dem leicht durchgeknallten MHN einen kleine Topfblume.
MHN: "Was bringst du mir Gemüse mit?!"
...was zweifellos zu der Prügelei MHN vs. 4 Spielern führte ^^

Am besten war aber so ziemlich am Ende wo das gesamte Außenteam in den drei Escape Ports hockten und Kontakt mit der Exter aufnahmen:
Außenteam: "Wer ist momentan Kommandant an Bord?"
Brücke: "Ich."
....
Brücke: "Sie werden direkt auf die Krankenstation gebeamt. Wir werden gleichzeitig das MHN aktivieren."
Craddock: "Neeeeeeiiiiiinnnnnnn!"

Hier hätte man meiner Meinung nach schon fast für eine Serien-Folge ausblenden können. *g*


Edit:
Im NSC Raum
NSC: "Wie nennt man noch mal den Holodok wenn er auf der Brücke steht?"
Simon: "Kommando- Notfall- Hologramm!"
Der andere NSC: "Gibts dafür ne Abkürzung?"
Simon: "Ja, KMH."
^^

--------------

Tobias
Posted:11.11.2008, 23:28 Uhr

Quote
Am besten war aber so ziemlich am Ende wo das gesamte Außenteam in den drei Escape Ports hockten und Kontakt mit der Exter aufnahmen:
Außenteam: "Wer ist momentan Kommandant an Bord?"
NSC: "Ich."


Hehe; das gleiche Gespräch von der Brücke aus;
Ensign in rot: "Hier ist Ensign XY von der USS Exeter! Über die Hälfte der Besatzung ist verschwunden..."
Funk:"Wer ist momentan Kommandant an Bord?"
Ensign schaut in die Runde der Brückencrew- NSCs die alle nur Crewman oder Unteroffiziere sind.
Nachdem die SL auch keine spontanantwort parat hat:
Ensign über Funk: "Ich!?"

--------------

James C. Maxwell
Posted:12.11.2008, 17:33 Uhr

Wagner im Angesicht von einem Kadetten und einem Crewman, die auf Nachfrage angeben, keine Kampferfahrung und in fast allen Bereichen nur eine Akademiegrundausbildung zu haben:

"Wir brauchen keine Helden, wir brauchen Leute, die Dienst tun."

Ein Zusammenhang mit der zu dem Zeitpunkt anwesenden SL (Teddy) mit einem T-Shirt mit der Aufschrift "Held"ist sicher rein zufällig und nicht beabsichtigt gewesen...

--------------

Guest
Posted:12.11.2008, 20:37 Uhr

Ok dann auch ich....

T´Lar berichtete am Mittagstisch von der seltsamen Anweisung des Captain´s, Patrouille mit Hunden auf der Exeter laufen zu gehen, um so getarnte Eindringlinge besser aufspüren zu können. Manon hörte gespannt zu.

T´Lar: Crewman Nachtigall meldete sich im Sicherheitsbüro mit einem terranischen Dackel zur Streife....
Manon: Sind das nicht diese Tiere mit kurzen krummen Beinen ?
T´Lar: ja genau vier Stück
Manon: hinten und vorn, stimmts?
T´Lar: Nun ja, Ma´am, das ist Ansichtssache....aus meiner Perspektive waren sie rechts und links.....

Manon war erstaunt über soviel Logik und rettete mir etwas Nachtisch......
Back to top

--------------

Guest
Posted:12.11.2008, 22:20 Uhr

Beim Thema Nachtisch fällt mir doch auch noch was ein:

"Einmal Ketracel rot weiß, bitte!"

Aus einem Gespräch über Jem'Hadar- Cuisine am Frühstückstisch. Ob das jetzt von Boris oder Dirk war, kann ich nicht mit letzter Sicherheit sagen.
~~~

Cmdr. Craddock: "Ja, keine Sorge, Ihr Auge ist wieder wie neu!"
Cmdr. Craddock: *mehr Medizin-talk*
Cmdr. Craddock: "Ach, aber eine Sache war da noch..."
Cmdr. Craddock: *Pause*
Cmdr. Craddock: "Die Augenbrauen... die gingen gar nicht, die habe ich gleich mit korrigiert!"

--------------

Joran
Posted:13.11.2008, 08:31 Uhr

Stefan "HSLN"G: "Bitte die Art des SL-Notfalls spezifizieren"

--------------

Steven Castle
Posted:14.11.2008, 11:47 Uhr

Zum Thema "Nützliche Tipps und Feststellungen des Captains"

Mehrere übermüdete Crewmitglieder rätseln an der Dekodierung zweier Funksprüche. Auftritt des Captains.

Kurze Erklärung des Problems
Manon(?): Wir versuchen gerade Umlaute zu identifizieren.
Cpt: Hier! OE könnte ein Umlaut sein!

Nachdem man den Captain über die Anwesenheit eines Peilsenders an Bord informierte
"Gut zu wissen das wir so etwas an Bord haben, dann wissen wir was wir suchen."

--------------

T'Aloviks
Posted:17.11.2008, 19:23 Uhr

Ich hätte noch einen OT-Spruch von der FeenCon beizusteuern:

Kevin guckt sich völlig entsetzt eine Meute vorbeiziehender Fantasy"-wesen"an, allesamt in ausgefallener und extravaganter Kleidung.
Kevin vor sich hinmurmelnd: "Man, können die nicht alle normal sein", kurze Pause, "... und Star Trek-Uniformen tragen?"

--------------

Lloyd
Posted:17.11.2008, 22:45 Uhr

"Ich wünschte die Leute wären alle ganz normal und würden auch Star Trek Uniformen tragen!"(Kevin FeenCon 2008)

--------------

McCullum
Posted:18.11.2008, 12:01 Uhr

Da fällt mir noch ein Spruch von  unserem lieben Sicherheits-Chef Lt. Wagner ein (keine Ahnung auf welchem Con das war):

"Nur weil ich Paranoid bin heißt das nicht, das ich nicht verfolgt werde..."

--------------

Jörg
Posted:09.3.2009, 22:00 Uhr

SF OPS Con 16, Wagner zu T'Lar und Maxwell:

"Ich die Vorhut, T'Lar die Nachhut. Maxwell, Sie die Flanken!"

--------------

Jörg
Posted:09.3.2009, 22:01 Uhr

Klaus beim Abbau des Shuttles:

"Ich sehe hier jede Menge Nägel, reicht mir mal den Akkuschrauber." 


Klaus: "Ich komme nicht dran, meiner ist zu kurz."
Frank von der anderen Seite: "Warte, ich komme gleich, meiner ist länger."
(Natürlich ging es um einen Schraubenzieher)

--------------

McCullum
Posted:09.3.2009, 22:10 Uhr

So hier die Sprüche die ich mir gemerkt habe....

1.
T`Lar: "Sind die blöd? Ich bin die mit den Stimmen im Kopf. Auf mich müssen die hören..."

2.
Nach einem geschickten anpirschen an das Haus, schleicht Lt. Wagner bis zum Eingang, schaut vorsichtig hin und ruft dann laut:
"Wohnt hier jemand?"

3.
ca. 30 Sekunden später nachdem Lt. Wagner und Lt. T`Lar von einem echt bunten Alien mit einem fröhlichen "Komtreiija!"begrüßt worden sind, ruft T`Lar die anderen Crewmitglieder mit dem Satz:
"Herkommen...und stark sein!"

4.
Lt.Cmdr. Craddock wird von einem anderen Crewmitglied über den Gesundheitszustand von Lt. Conway befragt.
Craddock: "Die Halsschlagader ist gerissen. Da kann ich nichts machen."
Crewmitglied: "Aber sie sind doch Arzt!"

5.
L`Tar sieht von draußen durch die Eingangstür ein weibliches Wesen und sagt resignierend: "Gut, dass es das nicht auch noch in männlich gibt..."

6.
Die Crewitglieder warten verzweifelt auf Lt. T`Lar, die ihren Tee austrinken möchte bevor sie aus dem Haus kommt.
Irgendwann nach einer ganzen Weile sagt Lt. Wagner:
"Wenn sie noch mehr Tee trinkt MUSS sie bald aus dem Raum kommen."

--------------

Erickson
Posted:09.3.2009, 22:41 Uhr

So, nachdem ich den Thread endlich wieder gefunden habe...
hier mein Beitrag:

Tobias am Sonntag vor der Tür: Ich bin Arzt und kein Eskimo, wenns auf meiner Krankenstation mal kälter als 20 Grad wird bin muss ich tot sein

--------------

Icarus
Posted:09.3.2009, 22:56 Uhr

Da standen Vivi und ich im Speisesaal. Das Con hatte noch nicht angefangen und man unterhielt sich so über unsere Rasse, als der Lustige Kommentar kam:

"Ihr spielts aber keine Menschen, oder?"^^

Da ich ein Personengedächtnis wie ein Sieb hab, kann ich nichtmal sagen, wer den tollen Spruch von sich gab.

LG
Melly

--------------

Erickson
Posted:09.3.2009, 23:03 Uhr

Wo es doch gerade um Mietzekatzen geht fällt mir auch noch was ein. Nachdem am Samstag eines der Katzenwesen in das Nebenzimmer entschwunden war ( den Namen des Zimmer IT geb ich mal nicht an *fg*) kam eine der Angestellten zum Barkeeper und meinte: "Da drin gibts komische kratzende Geräusche..."darauf jemand der zugehört hatte: "Ja ja da ist ne Katze drin, die machen das wenn sie sich wohlfühlen"

--------------

James C. Maxwell
Posted:10.3.2009, 18:21 Uhr

Vor dem Haus der Freude stehen die Crewmitglieder und überlegen, wie man den Rest aus dem Haus bekommt. Cmdr. Craddock wurde von Wagner vorher recht schmerzhaft an seine Pflichten erinnert. Nagelt mich nicht auf den genauen Wortlaut fest.

Wagner: "Was können wir jetzt tun?"
Craddock: "Vielleicht verpassen Sie mir noch eine, dabei fällt ihnen eventuell was ein..."
Wagner: "Ehrlich?"
Craddock: "NEIN!"

--------------

Guest
Posted:10.3.2009, 21:11 Uhr

Ok, dass Vulkanier Teetrinker sind, wussten wir schon...

NSC (entgeistert):"Geben Sie mir die Kanne! Sowas macht man doch nicht!"

Silok:"Ich führe den Kaffee lediglich seiner logischen Verwendung zu."

[Er hatte ihn kurz vorher Maxwell heiß in den Nacken geschüttet... vermutlich war das in der Situtaion ene "logische Verwendung".]
Back to top

--------------

Mareike
Posted:11.3.2009, 15:14 Uhr

Zum Thema 'Spaß mit der ersten Direktive'hier noch ein Moment, der mir unvergesslich bleibt:

Die Exeter-Crew sitzt endlich wieder vereint in großer Runde in der Schankstube, man erstattet Captain Reuter Bericht über das Erlebte, was zwei Einheimische Inari im Hintergrund höchst interessiert verfolgen.
Reuter fragt zwischendurch in die Runde, wer das bisher erzählte noch ergänzen kann.
Schweigen...
Reuter: "Nur nicht so schüchtern, wir sind doch unter uns!"
An diesem Punkt mussten wir beide Inari doch irgendwie husten...

--------------

Guest
Posted:11.3.2009, 20:50 Uhr

Ach ja, zum Thema total unauffällige blau/weiß und goldene/bronzene Aliens und deren Heldenverehrung für die Mitglieder der Exetercrew gab es noch mehr:

Priester: "... Zum Dank haben wir bereits unsere Hauptstadt in Silokumbenannt."

SCs (verwirrte bis ungläubige Blicke)

Priester: "Außerdem werden wir unsere Krankenhäuser nach euren Medizinern und unsere Schulen nach euren Wissenschaftlern benennen!"

SCs (erste Anzeichen von Horror)

Priester: "Und es wird von jedem von euch eine Statue in eurem Tempel geben!"

SCs (panische Blicke)

Cpt. Reuter (nachdem die NSCs den Raum zwischenzeitlich verlassen hatten und die Crew sich besprochen hat): "Solche Statuen wären uns wirklich zutiefst unangenehm..."

~~~~~

Die NSC- Ärztin kommt mit einem kleinen Baby in den Armen zurück in den Schankraum und tritt auf Silok zu: "Bitte segne das Kind, das gerade draußen in der Schaar der Pilger das Licht der Welt erblickte. Segne die kleine Betazed!"
Etwas Sträuben und einen bewegenden Segen von Silok später: "Die Mutter wird so glücklich sein! Und es werden noch viele kleine Hyperions, T'Kasis und Aurelianas das Licht der Welt erblicken!"
Back to top

--------------

T'Aloviks
Posted:16.3.2009, 20:57 Uhr

Zitat(Mara Taran @ 11.3.2009, 20:50 Uhr)
Priester: "Außerdem werden wir unsere Krankenhäuser nach euren Medizinern und unsere Schulen nach euren Wissenschaftlern benennen!"

In diesem Zusammenhang muss in jedem Fall unvergessen bleiben:

Das "Saint Craddock Memorial Hospital für werdende Mütter"

--------------

Vera
Posted:17.3.2009, 19:50 Uhr

Quote(T'Aloviks @ 16.3.2009, 20:57 Uhr)
Das "Saint Craddock Memorial Hospital für werdende Mütter"

Jaaaa wir hatten zu diesem Zeitpunkt in der Küche unseren Spaß *gg*

Diverse amüsante Zitate sind auch in einem Raum gefallen, dessen Zweck und Farbe nicht erwähnt werden müssen, wobei ich mir echt nicht alle merken konnte. Allein die Diskussion über die Division von Unendlichkeit... ^^

Aber einen hab ich dann doch: (nicht wortwörtlich, aber sinngemäß)

T'Aloviks: "Wenn der Lt. (?) was will, dann soll er es aufschreiben. Ja er soll es aufschreiben und ich les'es mir dann später durch."

oder auch:

T'Aloviks: "Das ist hier alles so entspannend, dass wir uns eigentlich auch jetzt alle duzen können."
Nox: "Wie heißen Sie denn mit Vornamen, Mr. T'Aloviks?"
T'Aloviks: "Ich habe keinen Vornamen. Mein Vorname ist Mister."

--------------

James C. Maxwell
Posted:27.7.2009, 00:06 Uhr

Während der Suche beim SFO 17 im Team Alpha. Se'eth bleibt stehen, nimmt seinen Tricorder und beginnt einen Baum zu scannen. Der Rerst des Teams bleibt stehen und guckt gespannt.
Se'eth steckt seinen Tricorder kurz darauf wieder weg und kommentiert (mit einem minimalen - vulkanischen - Schulterzucken):
"Manchmal ist ein merkwürdiger Baum einfach nur ein merkwürdiger Baum."

--------------

Vanessa Williams
Posted:29.9.2009, 10:42 Uhr

Während des erweiterten 1. Besuches auf der Archivwelt:

Team: Man muss dem Archiv detaillierte Fragen stellen, ansonsten gibt es keine Antworten...
[die genaue Frage ist mir leider entfallen]
Archivarin: Die Antwort der Frage ist aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen für Sie nicht zugänglich...
McCullum: Und zickig ist es auch noch...!

--------------

Tobias
Posted:29.9.2009, 11:34 Uhr

Holographische Simulation von Chief Obsianowa während der praktischen Prüfung von PO Nox:

Der Maschinenraum ist mit verletzten übersäht
Obsianova:Der Koffer von Commander Craddok ist total unorganisiert!  Ich kann so nicht arbeiten!

--------------

Der andere Marc
Posted:29.9.2009, 11:36 Uhr

Auf der Krankenstation während des Puzzleteilebesuchs:

Ein Puzzleteil (ich) nimmt ein Padd in die Hand, um es zu studieren.
Crewman Maxwell nimmt es dem Puzzleteil wieder aus der Hand und legt es zurück auf den Tisch.
Das Puzzleteil nimmt ein anderes Padd in die Hand.
Crewman Maxwell nimmt es ihm wieder aus der Hand und legt es zurück auf den Tisch.
Ein zweites Puzzleteil (Schutti) nimmt ein Padd in die Hand.
Crewman Maxwell nimmt es ihm ebenfalls ab und legt es zurück auf den Tisch.
Das erste Puzzleteil nimmt wieder ein Padd in die Hand.
Crewman Maxwell: "Ach leckt mich doch", und wendet sich ab...

--------------

Vanessa Williams
Posted:29.9.2009, 11:45 Uhr

Beim Captains Dinner

Thomas schenkt eine klingonische alkoholische Spezialität aus.
Zu Vanessa, die ihm ein Glas hinhält...: "Bist du sicher?"
Vanessa:"Das ist das Glas meines Captains..."

--------------

Der andere Marc
Posted:29.9.2009, 14:26 Uhr

Mir fällt noch einer ein (sinngemäß, bis auf die Pointe bekomme ich den genauen Wortlaut nicht mehr zusammen):

Auf dem Planeten, auf dem wir gekämpft haben, die Klingonen haben gerade die Kampfarena betreten.
Wagner über Funk (glaube ich zumindest, konnte es über Funk jedoch nicht zu 100% identifizieren): "Bedenken Sie die Allianz! Es ist noch nicht zu spät, wir müssen uns nicht bekämpfen!"
Der klingonische Captain: "Ihr Sternenflottler interessiert uns hier nicht. Wir wollen nur Rajks Gefolgsleute zur Rechenschaft ziehen!"
Wagner (ohne jede Ironie in der Stimme): "Viel Spaß!"

--------------

James C. Maxwell
Posted:29.9.2009, 16:44 Uhr

Nach einem Gefecht mit der Raven wird über die Schäden an der Exeter gesprochen:

O'Kenner: "Leider haben wir einen Ventralphaser verloren."
Wagner: "Dann suchen sie ihn, irgendwo muss er ja sein."

--------------

Guest
Posted:29.9.2009, 18:26 Uhr

Am Sonntag Morgen, alle sind schon ein bisschen abgespannt, da gibt es (so ungefähr) folgenden Bordfunk:

"Craddock an Sicherheit."
"Sicherheit hört."
"Könnte Lt. Wagner auf die Krankenstation kommen, wir haben hier ein dringendes Problem."
"Lt. Wagner ist im Moment beschäftigt, aber wir schicken sofort jemanden."

"Brücke an Krankenstation."
"Krankenstation hört?"
"Haben Sie irgendetwas zu melden?"
*verwirrte Blicke unter den Medizinern* "Brücke, bitte wiederholen Sie?"
"Na, denken Sie nicht, Sie sollten alles Dringende, was Sie der Sicherheit melden, auch der Brücke melden?"
*ungläubige Blicke unter den Medizinern* "Nein...?"

*wenig später betritt PO Maxwell die KS*
"Ah, PO, gut dass Sie da sind... wir vermissen eine Decke!"

--------------

Vera
Posted:29.9.2009, 19:21 Uhr

Das war nicht Maxwell, sondern Mr. dé Kastelac  

War selbst bei der Situation dabei. Die Brücke machte dadurch so einen verzweifelt beschäftigungssuchenden Eindruck ^^

NSC (weiblich, Name leider vergessen), hilft mir beim Anlegen der Armschienen.
Ich: Danke, das ist echt lieb.
Sie: Ach, ich hab schon so viele Ritter an- und ausgezogen...
Ich: Soso, aha... Luder ^^
Back to top

--------------
Guest
Posted:29.9.2009, 20:08 Uhr

Lach, jawoll so kenn ich Euch....

Folgende Situation auf der Brücke:

T´Lar sitzt an der Taktik, Sias steht ein Stück davon entfernt, McCullum daneben.
Sias dreht sich um und stößt sich voll Kanne am taktischen Bogen.
T´Lar springt auf und schaut sofort nach, ob der taktische Bogen Schaden genommen hat.
Sias: "Danke der Nachfrage Lt., das hat weh getan"
T´Lar: "Das kann schon sein, aber die technische Abteilung ist zur Zeit schwer ausgelastet, während die Mediziner noch Kapazitäten haben......"

Ein Schelm der böses dabei denkt....  

--------------

Erickson
Posted:29.9.2009, 21:07 Uhr

Ich habe da auch noch was.

Das Schiff von Captain Mitchel folgt der Exeter und ist irgendwann so dicht das der Annährungsalarm ausgelöst wird. Man versucht zu entkommen aber immer wieder holt das Schiff auf. Irgendwann darauf Sias:

"Wir müssen den Kahn wohl kastrieren!"

Daraufhin der erste Offizier:

"Wieso?"

SiasAntwort:

"Scheint läufig zu sein wenn er immer so dicht kommt"

MfG Simon

--------------

Joran
Posted:07.10.2009, 23:24 Uhr

Nicht fehlen darf O'Kenners lapidare Antwort auf die philosphierenden Klingonen:

Klingonin: Nichts ist schöner als der Anblick getöteter Feinde und das Schreien ihrer Weiber!

O'Kenner: Bei uns auf der Erde schreien die Weiber schon, wenn ihre Männer noch am Leben sind.

--------------

T'Aloviks
Posted:08.3.2010, 10:27 Uhr

Die SFO 19 brachte ein paar weitere unvergessene Zitate...

Während der Erste Hilfe-Übung:
Silok zum Klingonen, der einen Metallsplitter in einer blutenden Wunde im Gesicht stecken hat:

"Sind sie verletzt?"

Klingone leise und trocken: "Ja. Aber es tut nicht weh!"


Während der selben Übung schreit einer der Kadetten laut durch den vernebenelten Flur:
"Es ist alles so furchtbar und tut so weh, wie soll das alles weitergehen?"
Er hält einen Moment inne und sagt dann: "Das tut so weh, ich werd ja richtig poetisch!"

--------------

Erickson
Posted:08.3.2010, 13:31 Uhr

Und noch was.

Nach dem Testflug meint Officer Schneckle zu Lt. Sias. "Nicht schlecht für einen Diesel"

--------------

James C. Maxwell
Posted:08.3.2010, 22:15 Uhr

Sias beim Galadinner über den Nachtisch: "Ich glaube, der Brownie hat gerade den Symbionten k. o. geschlagen."

--------------

Tobias
Posted:08.3.2010, 23:56 Uhr

Passend dazu:

Lindstroem: "Hmm, egal wie klein man diesen Brownie kaut; im Bauch läuft unten alles wieder zu einem schweren Block zusammen"


Die Urheber sind mir leider nicht mehr im Gedächtnis geblieben:
"... Und was macht die Sicherheit?"
"Die leckt die Schüsseln aus!"mit Blick auf das Küchenfenster hinter dem Wagner gerade eine Schüssel auslöffelt

--------------

Kerstin
Posted:11.3.2010, 22:39 Uhr

Naomi (Jenny) beim Galadinner: "Bitte sterben Sie nicht in den nächsten 5 Minuten, das würde mir den Abend verderben."

Wagner erklärt, wie er seine Sicherheitsleute auseinander hält/anspricht: "Der mit Bart, der ohne Bart, Sie da und Lloyd - mitkommen."

Vaughn nach der Diplomatieübung (leider nur noch sinngemäß):"Das ist doch klar, dass der Worta will, dass ihm der Klingone den Kopf abreißt und tötet - um einen diplomatischen Zwischenfall zu provozieren wahrscheinlich."

--------------

Steven Castle
Posted:21.9.2010, 11:50 Uhr

Für mich der Brüller vom SFO 20

In lockerer Runde am Lagerfeuer:

Person1: "...Wo noch nie Mensch zuvor gewesen ist."

Person2: "Da waren wir schon."

Person3: "Jap ... 2 Mal."

(Es sei den Cocktails geschuldet, dass ich nicht mehr genau weiß wer die drei waren   )

--------------

DaLarsMann
Posted:08.11.2010, 14:57 Uhr

SFO21 Donnerstag Abend: Die zvilien Wissenschaftler halten die gesamt Crew mit Sonderwünschen (Filzstifte, farbenblinde Crewmen^^) auf Trab.

Lt. O'Kenner kommt zum wiederholten Male auf die Brücke und trägt eine weitere absurde Forderung der Wissenschaftler an Com. Lindstrom &Cpt. Reuter weiter.

Darauf Lindstrom: "Wir können doch nicht die gesamte Crew dazu abstellen, dass diese Leute befriedigt werden!"

--------------

Vera
Posted:08.11.2010, 17:38 Uhr

Teddy und Kevin (teilten sich ein Zimmer)

Teddy:Gestern bin ich auch früh gekommen.
Kevin:Ja, das war schön.

Ich glaub, es ging darum, wer wann schlafen geht und den anderen dabei stört. ^^ Ist aber nur eine Vermutung...

Rest folgt - falls er mir wieder einfällt  

--------------

James C. Maxwell
Posted:08.11.2010, 19:09 Uhr

Vaughn in Quarantäne mit mehreren Romulanern (nicht mehr ganz wortgetreu):
Wagner: "Wagner an Vaughn, wie geht es Ihnen?"
Vaughn: "Schwindelgefühle,  (- Aufzählung weiterer Verletzungen -)..."
Wagner: "Haben sie etwas, um sich zu versorgen?"
Vaughn: "Einen Phaser."
Craddock: "Keine Sorge Officer, wir arbeiten daran. Sie sind der nächste, der behandelt wird."
Vaughn: "Bitte beeilen sie sich. Ich will nicht zwischen toten Romulanern sterben!"

--------------

Deirdre O'Riordan
Posted:08.11.2010, 22:03 Uhr

Vaughn redet im vorbeigehn mit inaktiven NSC.

O'Riordan: Mr. Vaughn warum reden sie mit einer leeren Bank?
Vaughn: Das geht nur mich und den Counselor etwas an!

--------------

Deirdre O'Riordan
Posted:08.11.2010, 22:10 Uhr

In der geselligen Runde am Samstagabend (besser gesagt Sonntagmorgen) nach dem man die Hochzeitsformalitäten zwischen einer Khitaurianerin und dem romulanischen Centurio geklärt hat

O'Kenner: Die Hochzeit trägt dann den Titel "Der Stockfisch und die Fledermaus"
Anmerkung aus der Runde: Das war jetzt aber unhöflich
O'Kenner: Das ist der Titel einer berühmten romulanischen Oper
Frage an den romulanischen Comander: Stimmt das Comander?
Rom. Comander: Es gibt Berühmtere!

(Verzeiht, wenn ich den falschen Personen etwas in den Mund lege, es war sehr spät...)

--------------

Erickson
Posted:08.11.2010, 23:40 Uhr

Da fällt mir auch noch etwas ein. Situation Samstag abend, die Crew hat Dienstfrei und man hat Kithorianische Gäste an Bord. Captain Reuter kommt aus der Messe und erblickt Commander Lindstroem.

"Ah Commander, gut das ich sie treffe. Ichübergeben ihnen das Kommando, ich bin für heute durch."Der gute Captain sah wirklich geschafft aus.

Commander Lindstroem riss total überrascht die Augen auf. Im nu hatte sie sich wieder gefasst und machte sich mit folgenden Worten und einem unheimlich fiesen Grinsen auf zum Maschienenraum:

"Commander Silok ich muss da was wichtiges mit ihnen besprechen."

Alle Anwesenden brachen in Gelächter auf bis dann jemand feststellte was passiert wenn das wenn das so weitergeht.

Zitat: "Wenn das so weiter geht steht am Ende Crewman Heyson als Kommandant allein da."

--------------

DaLarsMann
Posted:09.11.2010, 17:12 Uhr

Samstag Abend: Die beiden Hochzeitswilligen sind gerade abwesend, als der romulanische Commander über die Hochzeitsbräuche der Kithurianer informiert wird (1 Frau heiratet bis zu 8 Männern, 3 Jahre Verlobungszeit, ...). Schließlich kehrt der hochzeitswillige Centurio wieder an den Tisch zurück.

Commander: "Sagen Sie mal Centurio, wissen Sie eigentlich was über die kithurianischen Hochzeitsbräuche?"
Centurio: (trocken) "Schwimmen kann ich."

---

Das nächste ist leider OT:
Teddy/Vaughn sitzt mit 4 Romulanern im Quarantänefeld (ich weiß leider nicht mehr, ob Se'eth noch anwesend war)

NSC: "Was passiert eigentlich, wenn man einen Teddy in die Waschmaschine steckt?"
Teddy "Er wird flauschiger."

Später stellte sich dann raus, dass, wenn man ihn zusammen mit Romulanern in die Waschmaschine steckt, er borstiger wird.

--------------

Vera
Posted:09.11.2010, 23:09 Uhr

Ich finde, man kann auch schöne Sachen aus dem Schiffs-Forum zitieren...

Beispiel Sicherheit/Taktik:

20:34 Uhr Lt. Wagner kann den Nachtisch sehen und 5 arrestierten Crewmitgliedern ist schlecht und heiß, aber der Doktor arbeitet an dem Problem.

und:

"Anschließend müssen die Teams innerhalb von 30 Sekunden eingreifen können."

der nächste Post:

"30-Sekunden-Bereitschaft für Notfallteams gilt ab sofort. Diesmal tatsächlich. Ehrlich."



Dialog im NSC-Raum, als ich mein Kithurianer-Outfit anhatte.
Jemand: "Ey Aishe! Was guckst Du?!"
Ich: "Ey was willsu, alda?! Pass auf ey, sons hol isch meinen Bruder. Der is voll krass in der Sicherheit."

(Vllt. auch nur lustig, wenn man dabei war *gg*)

Allgemein fand ich die Unterhaltungen auf niederem Niveau am Samstag-Abend (bzw. Sonntag-Morgen) nur zum lachen. Da war einfach zuviel, um alles zitieren zu können.

Allein Mr. Noxville von der Enterprise bringt mich jetzt noch zum Grinsen ;D

Edited by Vera on 09.11.2010, 23:13 Uhr

--------------

Klaus K.
Posted:11.11.2010, 17:44 Uhr

Eine Krisensituation war eingetreten oder stand bevor.
Captain Reuter erhebt sich aus seinem Stuhl, zieht eine Fernbedienung aus der Tasche, drückt einen Knopf und der Rote Alarm auf dem Schiff springt an.
Commander Lindström im Nebenstuhl bekommt große Augen und fragt „Was ist DAS den ?“
Captain Reuter „Wie? Haben Sie so etwas nicht bekommen als Sie an Bord gekommen sind ?“


Lieutenant Sias nach der Begegnung mit der Weltraum Kreatur:
„Erst umkreisten wir uns, dann Tanzten wir etwas, aber als ich nicht direkt beim ersten mal mit ihm gehen wollte hat es mich mit dem Traktorstrahl eingefangen.“


Als ich mal kurz im NSC Raum vorbeischaute während die Kithurianer Fischmenschen geschminkt wurden meinte Vera zu mir „Wir sind die Fisherman’s Friend !“


Jemand von der Technik oder der Wissenschaft:
„Wir vermuten nun das die Lon Partikel Rückstände der Subraum Wesen sind.“
Prof.Dr.Carter „Ahhhhjaaa……Sie glauben also das Sie und Ihr Schiff in Subraumwesen Scheiße gebadet haben !?“
Peinliches schweigen im Raum…


Irgendjemand: „Das Echelon System ist also nur dafür zu gebrauchen um Schwangere Warbirds aufzuspüren!“

--------------

Kerstin
Posted:11.11.2010, 21:35 Uhr

Einige Reaktion auf Dr. Lydia Meredith:

Gordon B. Craddock: "Gehen sie wieder, dann können wir uns um die Leute kümmern, die wirklich krank sind."

Neue Krankenschwester deren Name ich leider vergessen habe: "Computer Schallisolierung um Krankenbett 2."

Dr. Meredith steht in der Messe und 'repliziert'sich einen Tee. Die Tür des Konfrenzzimmers öffnet sich. Ensign T'aloviks kommt heraus, sieht sie, dreht sich wortlos wieder um und verschwindet wieder im Konferenzraum.

Und nicht zu vergessen aus'm NSC Raum:
Zum Thema, dass ja ein Großteil der Menschen an Bord Iren oder Schotten sind.
Chris: "Mein Char ist ja auch mit 90% seiner Abteilung verwandt."
Vera: "Ich weiß ja, dass die Technik nicht viel rauskommt..."

--------------

Anna Johannson
Posted:14.11.2010, 23:43 Uhr

Komm. Offizier: CONN, bringen Sie uns aus dem Nebel heraus.
CONN: Wo ist raus, Sir?
(Nein, das war nicht Lt. Sias.)



Und mein persönlicher Favorit:

SL: Das ist eben nicht passiert.
(Als der Romulaner uns von hinten rammte.)

--------------

DaLarsMann
Posted:23.5.2011, 19:25 Uhr

Die Taygete befindet sich im Anflug auf den Planeten. Cpt. Silok wendet sich an die Gäste

Silok: "Dann werden wir auch die Gelegenheit haben, den Planeten zu benennen."
Schriftstellerin: "Isch 'ätte schon einen Vorschlack: Bob"

(Leider nicht ganz wörtlich. Korrektere Varianten sind erwünscht.)

**********

Beim Mittagessen: romulanischer Subcommander redet abfällig über "Abfallreste gepresst in Darm"(Wurst)

Tosral: "Was ist denn eine klassische Fleischspeise aur Romulus?"
Subcmdr.: "Bajoraner!"

Zuvor wurden ja mehrfach Witze darüber gemacht, dass Bajoraner immer eine Käseraspel mit sich rumtragen.

**********

Lt. Nox liegt auf dem Planeten und wird langsam assimiliert. Cmdr. DeSantes (oder so, besser bekannt als Cmdr Merkel) ruft die Brücke mit Bitte um weitere Order.

Silok: "Wir werden vorerst keine weiteren Befreiungsversuche unternehmen."
Nox: (empört) "Sir, ich möchte offiziell Beschwerde einreichen!"

**********

Wenig später, leider OT: Nox, Se'eth und Tosral sitzen auf den Reifenschauekln und warten, dass was passiert. Frau mit Kind geht die Straße entlang, scheinen jemanden zu suchen.

Frau: "Da sind die bestimmt nicht, da brauchen wir nicht suchen, da sind nur die schwarzen Männer."

**********

Hat noch jemand die Wortspiele á la Fort Noxund Noxvilleauf Lager?

--------------

Vera
Posted:23.5.2011, 20:40 Uhr

Samstag, draußen beim Wrack.
Romulaner unter sich.
SubCmdr: Commander, jetzt sind es gerade mal drei offensichtlich Bewaffnete und den links schaffe ich auch noch. Das Überraschungsmoment ist auf unserer Seite, wir müssen jetzt zuschlagen! Das ist DIE Gelegenheit.
Cmdr: Wir sind nicht hier um Krieg anzufangen. Bleiben sie ruhig.
SubCmdr: och menno...

-------------------------

Botschafter: Bob ist kein Name für einen Planeten.
Schriftstellerin: Achja? Sie würden wohl eine plumpe Nummerierung bevorzugen. Sowas wie Kyocera 4.
Botschafter: Das meine ich nicht. Aber Bob?
Schriftstellerin: Und wo kommen sie her?
Botschafter: Riegel 4.

Schriftstellerin: Bedenken sie doch mal: Kyocera 3, Kyocera 5, Kyocera 4... da fällt doch gar nichts auf!
Botschafter: Doch. War die falsche Reihenfolge.

---------------------------------

Auf der Brücke der Taygete.
SubCmdr: Commander! Es sind gerade kaum Sicherheitsleute hier und die wenigen sind auch noch unbewaffnet. Jetzt ist DIE Chance das Schiff in unsere Gewalt zu bringen!
Cmdr.: Bleiben sie ruhig und halten sie die Füße still. Wir werden nichts dergleichen tun.
SubCmdr: Ist das ihr letztes Wort?
Cmdr.: Mache ich den Eindruck, als wenn es das nicht wäre?
SubCmdr.: Och menno...

-----------------------------

Kurze OT-Blase.
??1: Hey Vera, die wollten Knoxi umtopfen!
Vera: Och ich hätte ihn schon regelmäßig gegossen.
??2: Und alle paar Wochen mal gedüngt?
Vera: na klaaaar.
??1: Und ab und zu auch seinen Blütenstaub eingesammelt und seinen Stempel bearbeitet.
Vera: ööööh...

-----------------------------------

Kerstin
Posted:24.5.2011, 00:40 Uhr

Im NSC Bereich als Ute kurz vorbeischaut:

"Trill sind wie der Grandprix d'Eurovision de la chanson - man will immer noch mehr Punkte seh'n."

--------------

Erickson
Posted:24.5.2011, 00:41 Uhr

Nach 21 Stunden schlaf melde ich mich zurück, und ja, das ist kein Zahlendreher. Was mir besonders in Erinnerung geblieben ist ist Frank der am Samstag abend oder Sonnatg früh das hier anstimmte und seither hab ich nen Ohrwurm.

DANKE

Anchors aweigh
http://www.youtube.com/watch?v=BRl8xJY3NZc&NR=1


p.s ich wusste nicht das die Sicherheit singen kann.

--------------

DaLarsMann
Posted:24.7.2011, 23:12 Uhr

Oh ja, die Sicherheit kann singen ...


Nachdem einer von Lt. Lloyds Dartpfeilen im Fußboden gelandet ist.
Roberta: (?) Mr. Lloyd, der Fußboden ist kein Romulaner
Lloyd: Aber ich hab'doch gar nichts gegen... (hält inne) ... naja.


Beim Roundersspiel.
Woody: Du wirfst ja wie ein Mädchen!
(später)
Woody: Die wirft die nicht nur wie ein Mädchen, jetzt fängt sie auch noch so.

--------------

Guest
Posted:25.7.2011, 09:33 Uhr

Manche Leute schaffen es doch noch, den XO dazu zu bringen sich zu wundern:

"Nachtwanderung": Fast alle Gäste des Pubs folgten der singenden Stimme, es war wirklich stockfinster.
Auf einer Lichtung konnte man schemenhaft etwas erkennen...aber ohne Licht hmmm.

Lindström: Hat jemand Licht ?

Peter Sül: Ja ich...ich habe eine Taschenlampe dabei.

Lindström erstaunt: Warum haben Sie die vorhin auf dem Weg nicht angemacht?

Peter Sül mit absoluter Selbstverständlichkeit in der Stimme: Na das hätte doch die ganze Stimmung kaputt gemacht...

Lindström: ach soooooooooo, na dann  ( im Dunkel erstaunt guckend und Kopf schütteln)

--------------

julii
Posted:15.9.2011, 22:04 Uhr

SFO 23, Gespräch unter den Minenbewohnern über die Flotties im Keller:
(Ich saß allein auf der Krankenstation und konnte das Gespräch mithören, wäre das für mich nicht gerade eine OT-Blase gewesen, wäre es mir wohl nichtmal aufgefallen weil das Spiel viel zu intensiv war)

Sheriff: Wir müssen denen wirklich alles abnehmen. Wir müssen den Bereich da unten in eine Gummizelle verwandeln. Sonst können wir nicht in Ruhe aufs Klo gehen, ohne dass die etwas anstellen.

Frühstück oder Abschlussrunde Sonntag morgen (OT, sinngemäß):

Spieler: ... Nachdem dann der Anästhesin-Tank weg war...
GSC: Wie das denn?
Spieler: Wir hatten die Wartungsroboter unter unserer Kontrolle.
GSC: Ihr hattet WAAAAAS?!?!?

--------------

Jara Chayen
Posted:15.9.2011, 22:24 Uhr

Konversationen mit dem Stationscomputer ...

Röhrig, vollkommen frustriert vom unkooperativen Computer: "Ach leck mich doch am A****!"
Terminal 1: "Anfrage kann nicht bearbeitet werden."
Röhrig: "Besser is das ..."


In der Gummizelle, ääääähm, Basis:
T'Aloviks: "T'Aloviks an Terminal 1."
Terminal 1: "Terminal 1 hat zur Zeit drei Anfragen. Ihr Anliegen wird bearbeitet, sobald wieder Kapazitäten zur Verfügung stehen."
T'Aloviks (not amused): "Ich empfehle ein Upgrade des Computers."

--------------

DaLarsMann
Posted:17.10.2011, 09:25 Uhr

Ist zwar kein Zitat, aber ich denke, alle SCs werden den Anblick eines Vulkaniers in Shorts und Hemd, der mitten in der Nacht versucht den Computer zu hacken, nicht vergessen.

---

Spielerschaft überlegt wie sie das anstehende Abendessen bewerkstelligen, während die Bedrohung eines romulanischen Enterkommando in der Luft schwebte (so dachten wir jedenfalls). Leider nur noch sinngemäß:

T'Aloviks: "Wir sollten Essen gehen."
Anderer SC: "Aber Sir, was ist denn mit den Romulanern."
T'Aloviks: "Statistisch ist es belegt, dass Romulaner nie beim Essen angreifen."

*Allegemeines Schweigen aufgrund von logischem/stichhaltigem Argument*

--------------

Jörg
Posted:14.11.2011, 13:25 Uhr

SFO 24:

To do
Lt. Wagner öffnet das an ihn adressierte Päckchen. Cmdr. Lindström fragt, was drin ist. Wagner grummelt und meint "Es ist eine Art To-Do-Liste".

Rechtschreibung
Die Borg machen OT-Bilder auf der Brücke und möchten das Wort "BORG"darstellen (anstatt YMCA). Ein Borg meint: "Warte, ich muss mal kurz das 'K'klären".

Pietät
Nach Tohkinens Tod durch eine Plasmaexplosion im Maschinenraum. Maxwell, Dé Kastellack und Vaughn erzählen sich richtig schlechte Kalauer. Dé Kastellack ist an der Reihe und fragt "Was ist schwarz und klebt am Warpkern?"Weiter kam er nicht, da jemand meinte "Das finde ich jetzt echt pietätlos!"

Assimilation?
Lindström: "Ich fürchte, wenn wir in den Föderationsraum zurückkehren, erwartet uns eine Flotte von Sternenflottenschiffen, weil man glaubt wir wären assimiliert worden."
Reuter: "Kein Problem, wir machen eine Liveübertragung mit O'Kenner und fragen 'Sieht diesesGesicht aus, als wäre es assimiliert worden'?"

--------------

Der andere Marc
Posted:14.11.2011, 20:30 Uhr

Am Donnerstag spüren verschiedene Crewmitglieder immer wieder seltsame Berührungen. Cmdr. Lindström formulierte ihre Meldung dabei folgendermaßen: "Ich bin an Stellen berührt worden, an denen ich dienstlich eigentlich nicht berührt werde..."

--------------

Hans-Ulrich
Posted:14.11.2011, 23:26 Uhr

In der Messer wurde ich in einer ruhigen Minute
(Essen und Trinken beim duchschreiten der Messe damit ich gleich weiter laufen kann), von Crewman Sinclar (Vinzent Ullrich) angesprochen worden, nach dem Besuch bei den Kraarrrr.

Vinzent: Es fehlt etwas richtig cooles.
Ich: Was denn?
Vinzent: Lt. Wagner an Exeter nach dem Landen auf der Oberfläche: Es ist ein hässlicher Planet, es ist ein BUG-Planet.
Ich bin direkt aus dem Spiel gefallen und musste sehr darüber lachen, so das ich rund 15 Minuten offplay war nur um darüber zu philosphieren wie es die Shatterman Cooperation gemacht hätte........

Danke Vinzent, dass hatte ich wirklich gebraucht zu diesem Zeitpunkt.

--------------

Klaus K.
Posted:14.11.2011, 23:47 Uhr

Freitags Abend saß ich als Ersatzcharakter in der Sofaecke und beobachte die Leute. Petra setzte sich mir schräg gegenüber und beobachtete mich einige Minuten lang unsicher. Schließlich beugte sie sich zu mir herüber und fragte „Bist du zum ersten mal auf einem StarTrek Larp? Ich glaube ich habe dich hier noch nie gesehen.“

Ich habe das mal als Kompliment gewertet.

--------------

Sean Speren o'Callahan
Posted:15.11.2011, 08:30 Uhr

Beim Verladen der Kulissen vom Fundus in den Laster.
Simon: "Das sieht hier aus, wie'n Messy-Auszug!"

Beim Ausladen der Kulissen.
Diverser Smalltalk
Stefan G. irgendwann unvermittelt: "Ach, leckt mich doch!"
Frank B. daraufhin furztrocken: "Säubernd oder stimulierend?"

--------------

James C. Maxwell
Posted:06.5.2012, 21:08 Uhr

So,

bevor ich den Block so mit zum Lehrgang nehme, sollen meine Notizen natürlich den Weg hierher finden:

Alex'klingonischer Künstler beim Mal-/Gestaltungsworkshop zu einem Kunstbanausen: "Das ist die Schlacht von Ka'lash, keine Blume!!!"

General Rengar vor dem Sektempfang (?) zur Getränkeauswahl: "Noch mehr Wasser..."

Zum Händewaschen vor der Klangschalenzeremonie:
Cmdr. Chealer: "Interessant. Auf welcher Tradition basiert das?"
Klaus'Botschafterin: "Palmolive."

General Rengar: "Wir sollen unsere Kraft sammeln und dabei leise sein????"
Kling. Künstler: "Wir sollten uns auch schon waschen!!"

Melli: "Ich hab wenigstens ein Klingonensymbol auf meinem Auto. Das leuchtet, wenn man es anstrahlt. Eingebettet in ein florales Muster."

Und auf speziellen Wunsch zweier Herren:

Frank (es ging um Schminke!): "Ich wollte schon immer mal einen braunen Fleck auf einer weißen Uniform hinterlassen."
Kevin: "Frank, Klingonen sind nicht die einzigen, die spontan töten können."

Tobi zu Vera auf seinem Schoß: "Du sitzt auf meinem Kommunikationsgerät."

@ Tobi: Von wegen Montag...

--------------

Anna Johannson
Posted:09.5.2012, 13:28 Uhr

Alex: Drückt Ihr jeden fremden Botschafter an Eure Brust?
(Es handelte sich um den Wackelpudding, mit dem Mrs. Trevane tanzte.)
Trevane: Mit wachsender Begeisterung. Wieso? Wärt ihr jetzt gerne Botschafter?

Alex: Lassen Sie mich den Pickel ausdrücken!
(Es handelte sich immer noch um den Wackelpudding.)

Und nicht zu vergessen der Wanderschnauzbart, der jeden Träger in einen Schauspieler verwandelte.
den Ursprungsträger in Magnum, Simon in John Cleeese (eindeutig), Kevin in Goose aus Top Gun (insbesondere mit Sonnebrille)

--------------

Kerstin
Posted:16.7.2012, 22:28 Uhr

Charlie Mendel berichtet dem Versorgungsoffizier (Ela) von ihrem Tag:

Also zuerst sind wir ein Stück gelaufen.
Dann hat es geregnet.
Dann haben wir ein paar Insekten gefunden.
Dann sind wir ein Stück gelaufen.
Dann hat es geregnet.
Dann haben wir einen Bär gesehen.
Dann sind wir ein Stück gelaufen.
Dann hat es geregnet.
Dann bin ich von einer Blume angespuckt worden.
Dann sind wir ein Stück gelaufen.

(ich): Und dann hat es geregnet?

Mendel: Nein, dann haben wir das Shuttle gefunden - dann hat es geregnet.

Und natürlich Frank nach seinem Albtraum, nachdem er die ganze Zeit keine Reaktion gezeigt hat, dreht er sich beim Rausgehen in der Tür noch einmal um:
Daswar jetzt aber nicht nett.

--------------

Deirdre O'Riordan
Posted:17.7.2012, 16:46 Uhr

Ela fragt  wer zum Brötchenbacken in die Küche kommt, der Teig sei schon fertig.
Darauf Dirk: Ich komme, ich muss noch 1,5TL Salz in jedes Brötchen rollen, damit sie so schmecken wie heute morgen.

Chief Harris bringt am Sonntag die  Würstchenpfanne zum Frühstücksbuffet.
Ltd. Wagner: Sie sind Kanadier , Richtig?

Wenig später wurde dann noch eine "sympathische Steak-zwiebel-Pfanne"serviert.

Aufschrift auf einem einheimischen Mrmeladenglas "IH BAH", (danke, danach wollte ich nicht mehr wissen was drin ist )

Mendel beim Übersetzen des Tagesbuches: "Alles nur Teeniegeschwätz"etwas später "...dieses egoistische Miststück!"

LCARS
Beiträge: 52
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 07:24

Beitrag von LCARS » Fr 1. Aug 2014, 08:57

julii
Posted:04.11.2012, 22:46 Uhr

Kadett Jaras Begründung dafür, dass die Küche immer funktioniert, selbst wenn das Schiff halb zerstört ist:
Die Küche hat ihre eigene Energieversorgung. Wahrscheinlich haben die einen eigenen Warpkern im Kühlschrank.

SL über Funk nachdem das Enterteam (war das nun 1 oder 2...?) auf der Krankenstation vollständig zerlegt wurde:
Medizin und Wissenschaft haben das Enterteam auf der Krankenstation gestoppt. *kurzer Blick in die Runde und mit deutlich erstauntem Tonfall* Das hat die Sicherheit nicht geschafft.

Dupree und O'Riordan diskutieren darüber, dass es ja einige hübsch anzusehende Offiziere gäbe, die man anhimmeln könne und das als Crewman / Unteroffizier auch durchaus dürfe.
Soerensen: Und Offiziere dürfen andre Offiziere nicht anhimmeln oder wie?
O'Riordan (korrigiert mich falls es Dupree war, das Ale hatte mich schon erblinden lassen ^^): Nein, Offiziere haben viel mehr Gelegenheit, untereinander zu *kunstvolle Pause* kommunizieren!

--------------

Jara Chayen
Posted:05.11.2012, 00:04 Uhr

Über Spielerfunk mitgehört ...
Commander Lindström: "... Und würden Sie bitte aufhören, auf mein Schiff zu schießen?! Sowas ist keine Basis für Verhandlungen!"


General Rengar: "Ich habe von diesen Einladungen bei der Sternenflotte gehört. Ich will eine! Wir kommen heute Abend um 9!"


Minenstation, nach dem ersten Angriff der Khar'Sharrat.
Ensign Johannson zur verletzten Kitara (richtig geschrieben?): "Wenn Sie jetzt verbluten, gibts Ärger!"
Kitara: "Aye, Sir, Verbluten wird eingestellt! War das ein Befehl?"


Im NSC-Bereich, kurz vor der Szene im Klonlabor.
Thomas (singt): Grün, grün, grün sind alle Orioner ...


General Rengar referiert über die Ähnlichkeiten zwischen Root Beer und Blutwein ... irgendwann steht die Theorie im Raum, ob man die beiden wohl mischen kann. Captain KraH (sp?) findet einen Blutweinrest, Rengar kippt das Root Beer dazu, leert die Hälfte, KraH die andere Hälfte.
Stille.
Rengar: "Ich hatte schon bessere Ideen."

--------------

DaLarsMann
Posted:05.11.2012, 10:22 Uhr

Zitat(James C. Maxwell @ 06.5.2012, 21:08 Uhr)
Tobi zu Vera auf seinem Schoß: "Du sitzt auf meinem Kommunikationsgerät."

...naja, in der Medizin gibt es wohl kein "Kommunikationsproblem"unter Offizieren^^

SFO27:

Maxwell wird vor Dawson geführt.
Dawson: "Mh, leider haben wir keinen Stuhl für den Ensign. Setzen kann er sich also nicht. Aber hinknieen kann er sich!"
Nachdem Dawson Maxwell seine Visionen erzählt hat:
Dawson: "Haben Sie noch Fragen?"
Maxwell: "Ja, wer sind sie eigentlich?"
Gelächter unter Dawsons Schergen
Dawson: (entrüstet) "Haben sie meine Bücher nicht gelesen?"

--------------

Jara Chayen
Posted:05.11.2012, 13:05 Uhr

Samstagabend in der (halben) Messe. PO Freeman sitzt zwischen Tisch und Wand und muß jedes Mal aufstehen, wenn jemand zum hinteren Tisch möchte.
Freeman (nach dem 5. Mal aufstehen): "Allmählich fühle ich mich wie ein selbstdichtender Schaftbolzen!"

--------------

McCullum
Posted:05.11.2012, 17:44 Uhr

Neulich auf der Clon-Station...

Cmdr. Lindstroem möchte dringend eine Nachricht an die Brücke
der Exteter durchgeben:

Exeter: bla, bla, bla, bla bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, (kurze Pause - vermutlich um Luft zu holen), bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla,....
eine etwas längere Pause....
Lindstroem: EXETER! Vor mir steht ein 2,18m großer Kahr`Sharatt der aussieht wie Admiral Dawson. JETZT sind sie dran!
...Stille im Funk.


Eddi schreibt eine Namensliste ab, die Mark (SL) geschrieben hat....
Eddi stutzt und fragt Marc: "Heißt das hier `Michael`?"
Marc: "Nein, Bärbel."

--------------

James C. Maxwell
Posted:05.11.2012, 18:03 Uhr

Leider weiß ich den Zusammenhang nicht mehr:
Wagner: „Meine erste Reaktion war auch: Arrestzelle – Wegsperren! – Aber ich darf nicht…“

In der Bergbaustation:
Silok: „Mit ihrer Erlaubnis würden wir nach unten gehen und nach ihren Kameraden suchen.“
Klingonin: „Wenn Sie sich umbringen wollen, seien Sie mein Gast.“

Nach dem Dinner mit den Klingonen:
Captain KraH: „Wer kommmt jetzt mit Pokern?“
Anderer Klingone: „Ich.“
Captain KraH: „Na toll. Dann sind wir jetzt sechs Klingonen und ein Vulkanier, der es auch nicht kann.“

Sias versucht seinen Kommunikator zu drücken, verfehlt ihn aber.
Manon: „Ihr Ding ist da.“
Maxwell: „Wo ist das Ding von Lieutenant Sias?“
Deveraux: „Darüber dürfte nach dem grünen Kostüm vorgestern kein Zweifel mehr bestehen.“
Sias: „Wo schauen sie denn hin?“
Manon: „Schließen sie mal ihre Augen.“
Sias schließt die Augen.
Manon: „Welche Farbe haben meine Schuhe?“

Vor dem Transport zur Forschungsstation:
Hatch: „Lt. T’Aloviks, bewaffnen sie sich, Sie brauchen einen Phaser.“
T’Aloviks: „Welchen? Typ 1, Typ 2, Typ beide? Typ 3 in Summe, Typ 3 alleine?“


Lindström: „Captain, sie können sich vorstellen dass es mich verwundert, dass sie auf einem klingonischen Schiff sind.“
Reuter: „Sie wissen doch Commander, manchmal muss man die Perspektive wechseln.“

--------------

Vera
Posted:05.11.2012, 18:14 Uhr

Kevin erzählt bzw. beklagt bei der Abschlussbesprechung, dass er sich auf der USS Cerberus nur verletzt gestellt hat, um einen Vorteil gegenüber dem Gegner zu erhalten - dann aber "leider"in Sicherheit weggezogen wurde.

Daraufhin Tobi: "Alles klar, wenn ich Maxwell in Zukunft irgendwann mal im Gang liegen seh, weiß ich Bescheid: der lauert nur."

---

Dr. Nox: "Krankenstation an Brücke."
Brücke: "Brücke hört."
Dr. Nox: "Wie ist der momentane Status?"
- Stille -
Dr. Nox: "Brücke, bitte bestätigen."
Brücke: "Brücke bestätigt."
Dr. Nox: "TOLL!"

--------------

Deirdre O'Riordan
Posted:05.11.2012, 21:06 Uhr

Mittwoch abend bei der Feier:
1: Wer steckt eigentlich unter dem Hasenkostüm?
2: Ens. Heyson
1: Wer?
2: Ens. Heyson, der von der OPS
3: Ens Häschen von der OPS?

--------------

Kerstin
Posted:05.11.2012, 23:39 Uhr

Aufgeschreckt durch ein Quiken kommt Ensign Sörensen vom Verwaltungs- in den Behandlungsteil der Krankenstation.

Ens. Sörensen: "Was ist denn hier los?"

Crw. Dupree: "Der Kadett ärgert den Crewman."

Kdt. Jara: "Aber der Crewman hat angefangen."

Nach einem fassungslosen Blick zieht sich der Ensign ohne Kommentar zurück.

***

Bei der Besichtigung der Krankenstation ist der klingonische Commander (Sarah) nicht sehr beeindruckt. Sie zeigt auf's Intensivmedizinische Bett.

Sarah: "Was macht das da. Können Sie das demonstrieren?"

Lt. Nox: "Das ist zur Behandlung Schwerverletzter, zur Zeit haben wir keinen Verletzten, der da behandelt wird."

Sarah: "Das können wir ändern, Sie haben doch hier genug Mitarbeiter."

Etwas später, nachdem sich PO Se'eth als 'Freiwilliger'gemeldet hat und das Bett am gesunden Patienten demonstriert wird.

Sarah: "Das ist langweilig, können Sie nicht machen, dass es blinkt?"

--------------

Anna Johannson
Posted:06.11.2012, 15:48 Uhr

Denkwürdige Gespräche auf der Minenstation:

Sylok: Johannson, Sie sind ausgelöst.
Joh.: Ausgelöst?! Ich bin doch kein Pfand.
Sylok: Ich meine abgelöst.
Joh.: Schade.
Klingone von hinten, leicht gereizt: Wieso? Glauben Sie, wir können die Situation nicht alleine meistern?
Joh.: Doch natürlich. Ich bin nur betrübt, nicht dabei sein zu können.
Klingone, erheitert: Das nenn ich Kampfgeist.

Kitara: Aber immer schön hinter mir bleiben, Sir.
Joh.: Das klingt vernünftig. Sie sind das kleinere Ziel.

Gespräche über Schnecken:
Reuter: Auf die Technik kommt es an.

--------------

Vera
Posted:07.11.2012, 09:27 Uhr

Officer Se'eth klärt am letzten Abend auf, wie Vulkanier betrunken werden:

Alkohol-Verschmelzung - Weingeist zu mein'Geist


Achja und Tobi an dem Morgen, an dem liebevoll mit rotem Alarm geweckt wurde und irgendwie aus unbekannten mysteriösen Gründen einfach kein Counselor aufzutreiben war.

Tobi: "Das kann doch nicht sein. Wir haben 4 Counselor, und keiner von denen ist erreichbar?!"
??: "Jenny ist bei den NSCs..."
Tobi: "Wir haben drei-einhalb Counselor und keiner ist erreichbar?!"
^^

--------------

James C. Maxwell
Posted:11.11.2013, 15:58 Uhr

SFO 30:

Kitara: „Ich verteile gerne Nüsse und Feigen – Kopfnüsse, Ohrfeigen…“

Nach der Beförderungszeremonie beim Gruppenfoto der Sicherheit:
Vaughn: „Und jetzt nochmal alle ohne Toga!“

Am Abend der Hochzeit, die Sheldon nähert sich.
Reuter: „ Komisch. Lt. T’Aloviks sagte, Commander McCullum wäre garnicht eingeladen.“
Vaughn: „Soll ich Gegenmaßnahmen ergreifen?“
Reuter: „Sie meinen, ein Sicherheitsteam im Transporterraum?“
Vaughn: „Nein, ich dachte, ich puste sie aus dem All.“

Auf der Brücke.
Reuter: „Stört sie eigentlich dieses Licht [der T-Konsole] bei ihren taktischen Maßnahmen?“
Wagner: „Nein, ich habe hier einen eigenen Bildschirm. Und wenn ich mich etwas herunterbeuge, erscheinen Sie in einem Heiligenschein, das inspiriert mich.“

T’Aloviks:
„…technobubble… fünf Reihen von isochilinearen Chips…bla…Plasmastrom… Antimaterie...“
-Pause, kollektives Aufatmen aller Zuhörer-
„Absatz 2:…“

Harris: „Wir können etwas vulkanische Musik hören.“
Wagner: „Wir können uns auch einige Minuten mit dem Phaser auf die Finger hauen.“

--------------

Jara Chayen
Posted:11.11.2013, 16:35 Uhr

Nach der Ritual-Aktion auf Frakosia. Ensigns Johannson und Jara in der Messe.
Johannson: "Wenn Crewman Tan der Schlüssel ist, sind wir dann Schlüsselanhänger?"

--------------

T'Aloviks
Posted:11.11.2013, 16:50 Uhr

(Sinngemäße Wiedergabe)
Diskussion im Maschinenraum:

Aussage: "Alle Informationen fließen grundsätzlich auf der Brücke zusammen"
Ergänzung: "Manchmal sind sie allerdings so heiß, dass sie dort sofort verdampfen"

--------------

McCullum
Posted:11.11.2013, 19:36 Uhr

Auf der Brücke:

Spieler: Computer...?
Sarah/Computer: ACH, MANN!....äh, ich meine fillifüt.

--------------

DaLarsMann
Posted:12.11.2013, 18:24 Uhr

Nach der Hochzeit steht eine Traube Crewmitglieder um den Tribble, der gerade von Shakri gestreichelt wird.

Crewmitglied: "Ich glaube, er haart."
Shakri: "Nein, das bin ich."

--------------

McCullum
Posted:12.11.2013, 19:29 Uhr

Im Sicherheitsbüro:

"Das ist ein Fall für das FBI....das Federation Bureau of Investigation."

--------------

Erickson
Posted:04.3.2014, 11:55 Uhr

Vom SFO 31:

Wagners Team steht in der Kankenstation und versucht aus dem hiesigen Doktor etwas zu dem Organhandel heraus zu bekommen.

Nachdem dieser schließlich doch gesungen hat fragt er, ob er seine kaputte Finger, die in Folge der Befragung gebrochen wurden, behandeln darf. Kurz bevor er fertig ist nimmt er ein Hypo, worauf sämtliche Waffen auf Ihne gerichtet werden.

Frage McCullum: "Was ist das"
Antwort Dr. Eidolon: "Ein Mittel das das Knochenwachstum steigern soll."

McCullum nimmt das Medikament und reicht es Ivan.

"Ist das das was er sagt?"

Ivan trocken: "Also wenn das drin ist was drauf steht ist es Abführmittel. . "

Stille im Raum, dann ein kollektiver Lachfläsch.

Kerstin
Beiträge: 71
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 18:46
Wohnort: Bonn

Beitrag von Kerstin » Mi 26. Nov 2014, 03:53

Also vielleicht fallln mir ja später noch welche ein, aber DAS muss ich von der letzten Con (33) definitiv teilen:

Lagerwache: So, da ist ihr Kollege jetzt mit der Nutte gegangen.
Shakri: Welche Nutte?
Lagerwache: Die mit den langen weißen Haaren. (deutet vage in eine Richtung)
Shakri: Das ist unser COUNSELLOR!!!
"...und Frauen trugen weniger."
"Langsam finde ich gefallen an der Geschichte."

Tobias
Beiträge: 45
Registriert: So 15. Jun 2014, 16:07

Beitrag von Tobias » Mi 26. Nov 2014, 18:47

Habe auch noch ein paar kleine Stilblüten von der SFO33

Alex beim Shuttle Aufbau
Alex: "Ich messe jetzt bis zu dem Dreckstück da!"
Tobi: "???"
Alex: "Na das Stück Dreck auf dem Boden" *Deutet auf einen Klumpen Matsch auf dem Boden*

Auf der zerstörten Brücke der IRW Proditio
Sias: "Wir führen ab sofort einen neuen Test ein, wir wecken jeden um 2 Uhr Nachts und verlangen, dass er die romulanische Hymne singt. Wer mehr als die ersten zwei Zeilen kann, wird aus der Luftschleuse geworfen."
Eddy geht derweil zur nur noch halb hängenden romulanischen Flagge und befestigt sie sorgfältig wieder an der Wand.
Sias: "Und mit DEM fangen wir an!"

Wagner auf der Brücke: "Warum auf einmal Admiral Pentrak. Ist das sein Vater?"
„Die Verbindung von Ursache und Folge hat weder Anfang noch Ende“ (Leo N. Tolstoi)

Benutzeravatar
Eddy
Beiträge: 36
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 21:36
Wohnort: Ramsdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Eddy » Mi 26. Nov 2014, 19:59

Das stimmt! :laughcry:
PO 3. Class Korso Dé Kastelack
Sicherheit

Im Einsatz entscheidet unser Handeln nicht nur über uns selbst, sondern auch über das Leben der, die wir geschworen haben zu beschützen.
Und wir können nur hoffen...die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Benutzeravatar
Marc W.
Der andere, a.k.a. Johnny
Beiträge: 956
Registriert: So 15. Jun 2014, 20:24
Wohnort: Schwentinental

Beitrag von Marc W. » Mi 26. Nov 2014, 21:33

Hab auch noch was notiert:

Crewman (Bärbel), mit einem Gewehr bewaffnet, verlässt die Brücke. Kurz darauf kommt sie wieder, ein anderes Gewehr tragend.
Wagner: "Hatten Sie gerade eben nicht noch ein anderes Gewehr?"
Crewman: "Ja..."
Kevin (trocken): "Schnittfehler."

:rotfl:
Ich bin noch nicht die Signatur, ich putz hier nur...

Jara Chayen
Wahnsinn in Bajoranergestalt
Beiträge: 1352
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 21:16

Beitrag von Jara Chayen » Mi 26. Nov 2014, 22:59

Die Crew sammelt sich auf der Brücke, das Universum ist nach mehreren Tagen des sich-kaputtschießen-lassens, Romulanerhauens etcetera (mal wieder) gerettet, als die selbsternannte Zeitlinienpolizei auftaucht und sich über die anstrengendsten 1,5 Stunden Dienst ihres Lebens beklagt. Als die Herren nach epischer Technobabble-Show dann wieder von Bord gebeamt sind, dreht sich Lt. Sias in seinem Sessel um ...

Sias: "1 1/2 Stunden"?! MIMIMIMIMI!"
Do not spoil what you have by desiring what you have not;
but remember that what you now have was once among the things you only hoped for.
-Epicurus

Jara Chayen
Wahnsinn in Bajoranergestalt
Beiträge: 1352
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 21:16

Beitrag von Jara Chayen » So 20. Sep 2015, 20:19

Der Konsolenraum in der verlassenen Sternenflottenbasis. Dexter und Jara werkeln an dem (völlig zugerümpelten) Tisch herum, O'Fionnagain betritt das Zimmer.
O'Fionnagain: "Haben Sie da irgendwo den Sequenzkorrekturalgorithmus gesehen?"
Dexter: "Wie sieht der denn aus?"
O'Fionnagain: "Wie ein Radiergummi ..."
Do not spoil what you have by desiring what you have not;
but remember that what you now have was once among the things you only hoped for.
-Epicurus

Benutzeravatar
ORiordan
Beiträge: 1084
Registriert: Do 31. Jul 2014, 18:27
Wohnort: Köln

Beitrag von ORiordan » Mo 21. Sep 2015, 13:10

O'Fionnagain fasst zusammen: " So schlecht war der Urlaub doch gar nicht. Es gab viel zu erleben, eine Nachtwanderung, lokale kulinarische Köstlichkeiten, ein Technik Museum, ein Affenhaus ..."
Femme Estelle -Redaktion & Leser- und Fanclubbetreuung

"If unique is what you seek, bizarre is what we are!" Michael Okuda

Soerensen
Beiträge: 157
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:40

Beitrag von Soerensen » Mo 21. Sep 2015, 13:17

Samstag abend, Gemeinschaftsraum/Messe/Krankenstation/Besprechungsraum:

Die Sicherheit hat die Inhalte der Asservatenkammer angebrochen, man ist halb IT, halb OT, einige Wölkchen aka SL und NSC sind auch dabei.

Ein Sicherheit'ler (Vaughn oder Wagner?), als es darum ging, dass bestimmte Personen, die sich zu gern auf die Krankenstation begeben, bei unserem Ausflug fehlten: Ich hab de Kastelack vermisst.
Vera: Wieso? Eddy war doch da, wo er immer war. Als Erster im Monster.
Ens. Velta-Laerke Soerensen, Medizin
CM Madeleine Nati, Counselling
Behind every mask there is a face, and behind that a story.

Antworten