Speyer 2020

Ankündigungen und Einladungen zu Veranstaltungen und Conventions des Starfleet Operations e.V.
Benutzeravatar
FrauBorg
Beiträge: 169
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 08:44

Speyer 2020

Beitrag von FrauBorg »

Auch wenn`s noch zwei Cons entfernt ist, muss ich das Thema schon mal auf den Plan rufen... :!:

Dieses Jahr werden wir Speyer wieder als Rekrutierungsaktion für Terrazzi nutzen, daher ist es mir ein persönliches Anliegen, dass wir eine transparente Organisation hinbekommen und etwas publikumwirksames auf die Beine stellen und nicht wieder da auftauchen wie Tante Erna auf dem Gemeindebasar.

Von unserer Seite ist bisher wieder ein Auftritt als Klingone und (fett gepolsterteBild ) Borgdrohne geplant. Sobald ich wieder eine Wohnung und damit Platz zum Basteln habe, will ich mir den Borgalkoven herholen und aufarbeiten (oder neubauen, wenn nötig). Bislang zur Debatte stehende Ladekapazität ist "alles was (neben der Familie) in und auf einen Opel Zafira passt". Allerdings war schon in der Diskussion, Mann und Kinder mit dem Zug vorzuschicken...

Es wird wieder die Con-Einladung für Terrazzi in Druckform geben zum Verteilen, ausserdem hatte ich letztes Jahr mal angefangen, Angebote für Werbe-Krimskrams zu recherchieren, wäre vielleicht auch mal eine nette Idee um bei den Leuten länger präsent zu bleiben?


.
Achtung! ...meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstöße, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten. Bild
Benutzeravatar
Mr. Wagner
Beiträge: 353
Registriert: Di 29. Jul 2014, 20:49

Beitrag von Mr. Wagner »

nicht wieder da auftauchen wie Tante Erna auf dem Gemeindebasar.
Worauf beziehst Du Dich? Die Planung für Speyer ist durchaus immer spannend und die Personaldecke gelegentlich etwas dünn, aber bisher war unser Auftritt jedes Jahr vorzeigbar.
Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit
Benutzeravatar
FrauBorg
Beiträge: 169
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 08:44

Beitrag von FrauBorg »

Damit meine ich, dass wir neben einem Biertisch mit Rückwand und einem Monitor mit Diashow (den wir zum größten Teil des Tages unter unserer Personaldecke versteckt haben) ein bisschen was zum Anfassen und mitmachen bieten sollten, wenn wir uns als interessante Truppe zum Mitspielen präsentieren wollen.
Eine kurze Showeinlage kommt zwar cool rüber, lockt aber meiner Erfahrung nach wenig Leute an, mit uns über Rollenspiel zu quatschen und Luftballons zu verteilen ohne dass wir die Leute vorher auf Tuchfühlung bringen, wäre rausgeworfenes Geld.
Achtung! ...meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstöße, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten. Bild
Benutzeravatar
Mr. Wagner
Beiträge: 353
Registriert: Di 29. Jul 2014, 20:49

Beitrag von Mr. Wagner »

Das alles steckt hinter Tante Erna? Ui
Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit
Benutzeravatar
FrauBorg
Beiträge: 169
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 08:44

Beitrag von FrauBorg »

Bild

nun ja, unser gedeckter Biertisch mit den zwei Stühlen dahinter weckt eben eher die Assoziation an eine alte Tante, die auf einem Flohmarkt hinter ihren Häkeldeckchen sitzt und auf den Rest ihres Kränzchens für Mitleidskäufe wartet, als eine coole LARP-Truppe, die noch Platz hat zum mitspielen...
Achtung! ...meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstöße, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten. Bild
Benutzeravatar
Mr. Wagner
Beiträge: 353
Registriert: Di 29. Jul 2014, 20:49

Beitrag von Mr. Wagner »

Dann werde ich mal deutlicher:

Der Stand letztes Jahr war sicher keine optimale, aber angesichts der fehlenden Transportmöglichkeiten und der Gesamtsituation die bestmögliche Lösung und keiner der Beteiligten (inklusive mir) hat Bock auf Vergleiche mit "Tante Erna" und "Mitleidskäufen".

Wir hören uns gerne Ideen und Verbesserungsvorschläge an und dafür ist das Forum der richtige Ort, aber vielleicht lässt Du Ironie und Sarkasmus einfach mal weg, denn Leute werden erfahrungsgemäß nicht dadurch motiviert, dass man ihnen mit dem Hintern voraus ins Gesicht springt und die Arbeit von letzten Jahr runtermacht.
Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit
Benutzeravatar
FrauBorg
Beiträge: 169
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 08:44

Beitrag von FrauBorg »

ok, also dann auch mal Klartext von mir:

Ob sich nun jemand von "deutlichen Worten" oder "bildhaften Vergleichen" beleidigt fühlt, darauf habe ich keinen Einfluss.
Bei aller Liebe und Arbeit, die da drin steckte, aber über den Speyerstand 2019 zu sagen, er wäre toll gewesen ist nun mal einfach falsch. Natürlich kann man stolz darauf sein, es trotz der Umstände so hinbekommen zu haben, aber ich hoffe mal, dass das jetzt nicht die Grundlage für den nächsten Auftritt wird.

Was Ideen und Vorschläge betrifft, waren wir bisher eigentlich immer mit von der Partie - allerdings war es offensichtlich immer vollständig unbrauchbar, da es im besten Fall kurz und bündig vom Tisch gefegt oder gleich komplett ignoriert wurde - nee, warte mal, Marcs auf Kofferraumgröße zerlegbare Stellwände sind tatsächlich mal zum Einsatz gekommen... (verdammt, da war sie wieder, die Ironie :roll: )

Nach dem Terrazzi-Debakel von 2018 brennt mir Speyer einfach tierisch auf den Nägeln, damit ich nächstes Jahr auf ein größeres "Teilnehmerpolster" hoffen darf - und ich kann das Anliegen auch nicht auf der MV vorbringen, daher kommts also direkt hier im Forum.
.
Achtung! ...meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstöße, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten. Bild
Jara Chayen
Wahnsinn in Bajoranergestalt
Beiträge: 1668
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 21:16

Beitrag von Jara Chayen »

Okay, da muss ich als diejenige die entgegen aller Planung in die Bresche gesprungen ist und die Fundustour alleine gemacht hat nun auch mal was sagen.

Da ist ne Menge mistig gelaufen, das wissen wir alle, und wir haben das Beste draus gemacht. Klar, dass das nicht zum Regelfall werden soll.
Ich seh da einiges an Frust und Sorge, und das sicher aus guten Gründen. Andererseits fühlt es sich ziemlich mies an, die eigenen Notmaßnahmen so mit Füßen getreten zu kriegen. Ich persönlich hab da fast keinen Bock mehr, überhaupt noch mal nach Speyer zu fahren, ist ja nicht direkt um die Ecke. Ich hätte mit der Bahn fahren wollen oder mittels Mitfahrgelegenheit, nicht von der Arbeit aus alleine die komplette Strecke mit Auto runter über Fundus, alleine einladen, erst abends spät vor Ort sein, bis nachts aufbauen und so weiter. Anders ging's nicht, wir haben getan was wir konnten, mehr kann keiner verlangen. Das so abgebügelt zu bekommen finde ich ziemlich unfair.
Ich würde mir wünschen, die sachlichen Punkte zumindest so weit von eigenen Befindlichkeiten zu trennen, dass konstruktiv damit zu arbeiten geht. Sprich: Was hätten wir gerne am Stand, welche Möglichkeiten haben wir, wie kriegen wir das in ein für uns alle machbares Ganzes. Wenn jetzt alle anfangen, ihren Frust hier abzuladen, können wir die Aktion abblasen.
Do not spoil what you have by desiring what you have not;
but remember that what you now have was once among the things you only hoped for.
-Epicurus
Benutzeravatar
Kitara
Beiträge: 200
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Kitara »

Hi,

um auch noch mal auf die sachliche Ebene zurückzukehren:

Ich stimme zu, der Stand war nicht optimal, aber jede Hand (und jedes Auto am Fundus)mehr, die wir für 2020 haben, würde hier schon sehr helfen.
Wobei ich persönlich die einfache graue Rückwand mit Banner ausreichend fand, da muss es nicht die schwere Raumteilerkonsole sein.

Also als konstruktieve Vorschläge, die wenig Aufwand und hoffentlich trotzdem nen schönen Effekt machen, würde ich folgendes Vorschlagen:

- ein Mitmachrätsel, gerne was auf Zeit, bei dem am Ende das Bestehen und die Zeit auf einer Urkunde vermerkt wird.
(Kann jemand schöne Urkunden machen? Ich kann welche machen, aber sind dann halt nur recht einfach.)
Der Plasmaknoten kam vor zwei Jahren ja sehr gut an, auch letztes Jahr war das Farbspiel gut besucht.
Ich hätte evtl. zusätzlich den Lego-Augmented-Reality-Würfel von unserer Con mitgebracht, auch wenn der recht schwerknifflig war.

- billige Give-Aways mit unserem Aufdruck "Star-Fleet-Operationes e.V." und QR-Code wären cool
(ich schau mal, ob ich da was im Cent-Bereich finden kann, wenn wir für die Arbeit jetzt wieder Werbegeschenke bestellen, und frag unsere Firma mal nach den Preisen incl. Logo-Druck) Ich denke 200 Stück wären sinnvoll, oder?

- Foto-Point mit festen Uhrzeiten: z. B. 12:00 mit Klingonen
14:00 mit Borg
16:00 mit Bajoranern
etc.

- und falls das jemand kann, dann digital nen passenden Hintergrund der Exeter-Bücke oder Klingonen-Brücke oder Maschinen-Raum oder Borg-Alkoven dahinter setzen, und ggf. vor Ord direkt ausdrucken oder per ausgedrucktem Link online zur Verfügung stellen (ich kann sowas leider nicht, hier kann aber sicher auch jemand helfen, der nicht zwangsweise vor Ort sein muss... ???)

Ich würd mich über ne Rückmeldung freuen, ob ihr die Ideen gut bzw. umsetzbar findet.

LG Manu
Benutzeravatar
Mr. Wagner
Beiträge: 353
Registriert: Di 29. Jul 2014, 20:49

Beitrag von Mr. Wagner »

Hi zusammen,

wie bereits mehrfach geschrieben war der Stand 2019 nicht optimal; dass wir aber überhaupt einen vorzeigbaren Stand hatten, haben wir den ganzen Leuten zu verdanken, die sich auf den langen Weg nach Speyer gemacht haben und noch für Aufbau, Transport, Standdienst usw. in die Bresche gesprungen sind. Dafür nochmals vielen Dank an ALLE!

Susanne hat sich ebenfalls Gedanken gemacht, wie wir Leute an den Stand kriegen können. Ich fasse hier mal alle bisherigen Ideen zusammen, dann haben wir eine Diskussionsgrundlage. Alles werden wir nicht umsetzen können, aber vielleicht einiges. Es sind erst mal nur Ideen, bitte ergänzt die Liste, wenn Euch was einfällt

Mitmachrätsel (Plasmaknoten etc.)
Spiele und Rätsel mit „Preisen“ (z.B. Haribotütchen)
billige Give-Aways mit unserem Aufdruck "Star-Fleet-Operationes e.V." und QR-Code oder Verkauf von Blöckchen, Aufklebern oder Pins falls erlaubt
Foto-Point mit festen Uhrzeiten (um 14 Uhr Borg, um 15 Uhr Klingonen usw.)
Mehr Beleuchtung für den Stand (Star Trek-Lampen; Strahler)
Borg-Alkoven für Fotos
Borg-Gesichts-Clip, Uniformjacken etc. als Verkleidung für Fotos
mindestens 2 Monitore für unsere Larpfotos
Kinderschminken (Trill, Klingone u.a.)
Anmalbilder „Weltraumthemen“
mehr Sitzgelegenheiten
Gemeinsames Banner für das "Trek-Eck" (ist bereits mit der Danubia und den anderen Gruppen in Planung)

Kurz zur Erklärung für die "Kinder"-Aktivitäten: Nein, Kinder sind nicht unser Zielpublikum, aber deren Eltern. Die (und wir) tun uns leichter, ein Gespräch über unsere Cons zu führen, wenn die Kinder beschäftigt und in Sichtweite sind. Der Lego-Stand gegenüber war da ein echter Glücksfall letztes Jahr, aber damit können wir ja nicht planen.

Umseitigen Gruß
Frank
Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit
Antworten